Go to Top

Frühjahrsputz für die Hausapotheke

Haben Sie Ihren diesjährigen Frühjahrsputz bereits geplant oder sogar schon damit begonnen? Dann sollten Sie auf jeden Fall auch Ihre Hausapotheke ausmisten und abgelaufene Medikamente entsorgen. Die Bärenapotheke verrät, worauf Sie achten sollten.

„Alles neu macht der Mai…“, heißt es in einem alten Volkslied. Damit ist zwar nicht unbedingt der Hausputz gemeint, aber das Grundgefühl ist damit gut beschrieben: Mit dem Frühling muss auch der Winter mit all seinem Dreck endlich aus dem Haus. Denn wenn die Sonne durch die frisch geputzten Scheiben strahlt und sich auf den polierten Möbeln widerspiegelt, erfreut dies das Herz doch mehr als der verzweifelte Sonnenstrahl, der sich durch ungeputzte Fensterscheiben quält und im Staub auf den Möbeln vollends erstickt.

Doch vielfach wird im Eifer des Putzgefechts ein ganz wichtiger Bestandteil vergessen, nämlich die Hausapotheke. Mit ein paar Handgriffen ist aber auch der Medikamentenschrank wieder auf Vordermann.

Hausapotheke aufräumen mit System

Räumen Sie zunächst alles aus der Hausapotheke aus. Überprüfen Sie dabei gleich das Verfallsdatum. Was abgelaufen ist, kann gleich entsorgt werden. Wichtig ist dabei nicht nur das aufgedruckte Verfallsdatum. Einige Medikamente wie Hustensäfte oder Tropfen sind nach dem Öffnen nur noch begrenzt haltbar. Die entsprechenden Hinweise finden Sie auf der Verpackung und dem Beipackzettel.

Reinigen Sie das Schränkchen entsprechend der Herstellerangaben. Mit einem Handstaubsauger lassen sich Tablettenkrümel entfernen, angetrocknete Spuren von Säften, Tropfen und Tinkturen können Sie feucht auswaschen.

Überprüfen Sie, ob die Hausapotheke eine gewisse Ordnung und Sicherheit ermöglicht. Fächer und Schubladen helfen, die einzelnen Produkte sachgerecht zu lagern. Das Schränkchen sollte abschließbar sein, der Schlüssel gehört außer Reichweite der Kinder, zudem sollte der Medikamentenschrank sich nicht an einem feuchten und zu warmen Ort wie etwa dem Badezimmer befinden. Gegebenenfalls erwägen Sie eine Neuanschaffung bzw. eine neue Platzierung.

Überprüfen Sie die noch vorhandenen Medikamente und Utensilien im Hinblick auf Ihren tatsächlichen oder erwarteten Bedarf. Fieber- und Schmerzmittel, Mittel gegen Durchfall oder Verstopfung gehören zum Standard, ebenso Verbandsmittel wie Pflaster, Verbände, Wunddesinfektionsmittel. Pinzette, Verbandsschere, Einmalhandschuhe und Zeckenwerkzeug. Ordnen Sie die Medikamente nach Anwendungsbereichen und Bedarf. Selten benötigte Mittel können nach hinten, die täglich benötigten kommen griffbereit nach vorne.

Bei Fragen zur Befüllung der Hausapotheke sowie zur Entsorgung abgelaufener Medikamente helfen wir in der Bärenapotheke Ihnen gerne weiter.

, ,