Go to Top

Harnblase

Zu den eher unangenehmen und auch tabuisierten Themen gehören die Erkrankungen der Harnblase. Vor allem Frauen sind hier anfällig für Entzündungen. Als eine typische Alterserscheinung tritt dagegen die Inkontinenz auf.

Die Harnblase erfüllt eine wichtige Funktion im Stoffwechsel. Sie dient sozusagen als Sammelbecken für den Urin, der in den Nieren gebildet wird und von dort aus in die Blase tröpfelt. Durch das allmähliche Vollwerden der Harnblase entsteht der Drang, die Blase zu entleeren. Dies geschieht über die Harnröhre. Somit besteht eine direkte Verbindung von Nieren über die Harnblase zur Harnröhre nach außen. Genau diese Verbindung kann aber auch zu Problemen führen, da über den Harnleiter auch Keime und Bakterien nach innen gelangen können und so zu Abwehrreaktionen (Entzündungen) führen können. Da Frauen anatomische eine kürzere Harnröhre besitzen als Männer, sind sie auch anfälliger für solche Entzündungen.

Erkrankung der Harnblase immer sofort behandeln

Ein weiteres, häufiges Problem ist eine Verkühlung der Harnblase. Dies geschieht recht schnell in kalten Jahreszeiten, wenn der Unterleib nicht ausreichend gegen Kälte geschützt wird. Auch bei dieser Erkrankung sollte man schnell handeln, da die Verkühlung sonst schnell chronisch werden kann.

Ein besonderes Problem in Zusammenhang mit der Harnblase stellt die Blasenschwäche oder Inkontinenz dar, also das unbeabsichtigte und nicht kontrollierbare Heraustropfen von Urin. Unter dieser Erkrankung der Harnblase leiden vor allem ältere Menschen. Hier liegt das eigentliche Problem in einem Erschlaffen des Blasenleerungsmuskels. Bei Männern kann die Inkontinenz auch Folge einer Prostata-Entfernung sein. Der Leidensdruck der eigentlichen Erkrankung wird hier noch verstärkt durch den mit der Inkontinenz verbundenen Uringeruch, den andere Menschen als unangenehm empfinden. Für die Patienten hat dies oft zur Folge, dass sie sich aus dem sozialen Leben zurückziehen.

Bei Problemen mit der Harnblase beraten wir in der Bärenapotheke Sie gerne diskret über geeignete Mittel, etwa bei einer Blasenentzündung, oder Möglichkeiten, mit einer Inkontinenz umzugehen, damit Sie sich auch wieder frei und unbeschwert unter Menschen bewegen können.