Go to Top

Impfungen

Das Thema „Impfung – ja oder nein“ erhitzt immer wieder die Gemüter. Eine Immunisierung kann allerdings das Risiko von teilweise gefährlichen Erkrankungen erheblich verringern. Der Impfplan hilft, die richtigen Impfungen zum richtigen Zeitpunkt durchführen zu lassen.

Das Thema Impfung ist häufig mit Negativschlagzeilen behaftet. So gibt es Impfgegner, die grundsätzlich jede Impfung ablehnen. Im schlimmsten Fall kommt es dann zur epidemischen Verbreitung gefährlicher Erkrankungen, wie z.B. eine Masernepidemie. Ein weiteres Problem besteht in der sogenannten Impfmüdigkeit: Da viele Erkrankungen als ausgerottet gelten, sehen Patienten oft nicht den Sinn einer entsprechenden Impfung ein.

Eine Impfung bedeutet, dass der Körper bereits im Vorfeld lernt, auf die entsprechenden Krankheitserreger zu reagieren, so dass er im Falle eines Angriffs gerüstet ist. Man unterscheidet dabei zwischen einer aktiven und einer passiven Impfung. Bei der aktiven Immunisierung werden dem Körper lebende oder tote Erreger verabreicht, auf die das Immunsystem dann selbsttätig reagieren muss. Bei der passiven Impfung dagegen werden gleich die Antikörper verabreicht, so dass das Immunsystem sozusagen eine Musterlösung zur Abwehr der Erreger vorliegen hat. Da die Impfungen allerdings nicht lebenslänglich anhalten, müssen sie in bestimmten Intervallen wiederholt werden. Bestimmte Impfungen sollten bereits im Kleinkindalter erfolgen.

Wer in Risikogebiete reist, sollte sich unbedingt über die erforderlichen und empfohlenen Impfungen informieren, um sich vor unliebsamen Reiseandenken zu schützen. Hier ist insbesondere an Erkrankungen wie Malaria oder Hepatitis zu denken.

Österreichischer Impfplan sorgt für Übersicht über empfohlene Impfungen

Eine Übersicht über empfohlene Impfungen bietet der österreichische Impfplan, der in Zusammenarbeit von Bundesministerium für Gesundheit und Frauen und Experten des Nationalen Impfgremiums jährlich erarbeitet wird. Dabei wird unterschieden in Basis-Impfungen und anderen wichtigen Impfungen. Die Basis-Impfungen werden im Rahmen des kostenfreien Impfprogrammes von der öffentlichen Hand getragen werden. Die anderen werden zwar für den Individualschutz empfohlen, müssen vom Patienten selbst gezahlt werden.

Wenn Sie Fragen haben zu Impfung und Immunisierung oder zum Impfplan, beraten wir in der Bärenapotheke Sie gerne weiter. Falls Sie einen Aufenthalt im Ausland planen, besprechen wir auch gerne mit Ihnen, welche Impfungen sinnvoll oder gar erforderlich sind.

, , ,