Go to Top

Muskeln und Faszien

Während bis vor wenigen Jahren im Sport noch viel Wert auf die Ausbildung der Muskeln gelegt wurde, stehen seit einiger Zeit verstärkt die Faszien im Vordergrund. Die Bärenapotheke erläutert die wichtigsten Zusammenhänge.

Wohl jeder kennt es: Nach übermäßiger körperlicher Bewegung tun sprichwörtlich alle Knochen weh. Natürlich sind es eher die Muskeln. Und der Begriff „übermäßige Belastung“ ist dabei natürlich relativ, denn untrainierte Menschen neigen schneller zu einem Muskelkater als trainierte Sportler. Für viele Sportler und Fitness-Begeisterte ist die Ausbildung von Muskeln das A und O. Wer besonders auf seinen Körper achten möchte, bemüht sich um einen Ausgleich, damit nicht einseitig Bein- oder Armmuskeln trainiert und gestärkt werden. Dies ist denn auch der Zweck des Ausgleichsports.

Faszien – die unbekannten Schmerzverursacher

Neben den Muskeln, die u.a. auch dazu dienen, den Bewegungsapparat zu stützen, spielen aber auch noch andere Körperbestandteile eine wichtige Rolle im Zusammenspiel der Muskulatur mit den jeweiligen Organen und Gelenken. Die Rede ist hier von den Faszien. Dabei handelt es sich um ein weißes, faseriges Bindegewebe, das sich wie ein Netz um Muskeln, Gelenkkapseln und innere Organe spannt. Sie sind zwischen Millimeterbruchteilen bis zu zwei Zentimeter dick und stützen und formen die Muskeln. Da sie ebenfalls über Sinnes- und Schmerzrezeptoren verfügen, können Veränderungen wie Verdickungen und Verklebungen zum Teil quälende, oft chronische Schmerzen verursachen, wobei Rücken, Nacken, Schultern, Waden, Achillessehnen, Knie und Ellenbogen besonders oft betroffen sind.

Diese Faszien müssen beim Sport also ebenfalls mittrainiert werden, am besten mit einem speziellen Faszientraining. Dabei hilft z.B. eine Faszienrolle für das Gewebe am Oberschenkel, im Schulter- oder im Nackenbereich. Wenn bereits Schmerzen auftreten, können Faszienmassagen und Wärme Linderung verschaffen.

Wenn Sie Fragen zur Weiterbildung der Muskeln und dem Training der Faszien haben, beraten wir in der Bärenapotheke Sie gerne weiter, welcher Sport für Sie möglicherweise geeignet ist. Daneben helfen wir Ihnen auch gerne weiter, wenn Sie Hilfe bei einem Muskelkater oder bei Faszienschmerzen benötigen.

, , ,