Go to Top

Venen

Probleme mit den Venen und Venenerkrankungen werden oft mit dem Alter in Verbindung gebracht. Das ist aber nur bedingt richtig. Denn auch viele junge Menschen leiden bereits an Krampfadern. Für die Vorbeugung solcher Probleme hilft es, wenn man die Aufgabe und Funktionsweise der Venen versteht.

Nur selten machen wir uns bewusst, dass das Adernsystem im menschlichen Körper aus zwei verschiedenen Arten von Adern besteht, nämlich den Arterien und den Venen. Die Arterien des Hauptkreislaufs transportieren das sauerstoffreiche Blut vom Herzen weg in die Organe und peripheren Teile des Körpers (Hände und Füße). Einige dieser Adern finden wir recht schnell über den Pulsschlag, etwa am Handgelenk oder am Hals. Damit sich der Kreislauf schließt, muss das Blut auch wieder von den Organen und der Peripherie in das Herz zurückgelangen. Diese Aufgabe erfüllen die Venen. Sie transportieren also das verbrauchte, sauerstoffarme Blut. Die Hauptaufgabe kommt dabei dem Herzen als Pumpe zu, das das Blut durch die Arterien wegpumpt und über die Venen wieder ansaugt.

Klappen und Muskelpumpe unterstützen die Venen bei ihrer Aufgabe

Dabei tritt ein besonderes Problem auf, das auch aus der Technik und dem Alltag bekannt ist: Nach unten fließt die Flüssigkeit meist problemlos. Beim Ansaugen dagegen muss man aufpassen, dass nicht wieder alles nach unten wegfließt. Im Hinblick auf den Blutkreislauf hat die Natur dazu eine geniale Erfindung konstruiert: Die Venen sind mit kleinen Klappen ausgerüstet, die verhindern, dass das Blut wieder zurückfließt. Außerdem hilft die sogenannte Muskelpumpe, das Blut nach oben zu schieben.

Das bedeutet aber auch im Umkehrschluss: Funktionieren diese beiden Mechanismen nicht mehr ordnungsgemäß, kommt es zu Venenproblemen. Hauptursache ist dabei mangelnde Bewegung, die das Muskelgewebe erschlaffen lässt. Hinzu kommen andere Faktoren wie zum Beispiel Rauchen. Für die Vorbeugung von Venenleiden bedeutet dies, dass eine gesunde Lebensweise auch ihren Beitrag zu einem gesunden Venensystem leistet, so dass diese auch weiterhin problemlos ihre Aufgabe erfüllen können.

Wenn Sie Fragen zu bestehenden Venenleiden oder zu Krampfadern haben, helfen wir in der Bärenapotheke Ihnen gerne weiter mit Tipps und geeigneten Präparaten, etwa Salben und Einreibemitteln. Wir beraten Sie auch gerne über Möglichkeiten der Vorbeugung.